Visions du Réel
International Feature Film Competition
Schweiz
Hot Docs
Best International Feature
Kanada
Locarno Festival
Panorama Suisse
Schweiz
Guanajuato Film Festival
Int. Feature Documentary award
Camden Film Festival
Special Jury Mention
Filmpreis Bern
Schweiz
El Gouna Film Festival
Silver Star and Cinema for Humanity Award
Ägypten
Ostrov
Die verlorene Insel
Kinodokumentarfilm 2021
CH
92 min.
HD
Auf der Insel Ostrov kämpfen Iwan und seine Familie ums Überleben. Vom russischen Staat allein gelassen, fängt er illegal Fisch und gibt die Hoffnung nicht auf.

Nächste Events

Donnerstag, 02.12.2021

Ostrov am Human Rights Film Festival Zürich

Samstag, 11.12.2021

Ostrov an den FilmTagen Luzern

Donnerstag, 16.12.2021

Ostrov Kinostart Schweiz, im Dezember 2021

Verloren im Kaspischen Meer, beherbergte die Insel Ostrov einst eine gut funktionierende Fischereikolchose. Nach dem Fall der Sowjetunion wurde die Fischfarm zerstört und die Gewinnung von schwarzem Kaviar verboten. Auf dem Festland wird Ostrov „Insel der Wilderer“ genannt. Früher lebten dreitausend Menschen auf der Insel. Heute sind es noch etwa fünfzig. Auf der Insel gibt es weder Gas noch Strom, weder legale Arbeitsplätze, noch Ärzte oder Polizisten. Für Iwan (50), den eigensinnigen Nachfahren einer Fischerdynastie, gibt es nur eine Art für seine Familie aufzukommen: den illegalen Fischfang. Obwohl Iwan wegen Wilderei verurteilt wurde, fährt er immer wieder aufs Meer hinaus. Er hat keine Wahl – entweder er fischt oder er verhungert. Manchmal schaltet Iwan den Generator ein und sieht sich Propaganda im staatlichen Fernsehen an. Iwan glaubt an Putin und die Grossmacht Russland. Sein Stolz auf sein Heimatland entschädigt ihn für das Elend des Alltags. Anna (45) hat in ihrer Jugend in der Stadt studiert und gelebt, sich aber in Iwan verliebt und das harte Leben auf der Insel gewählt. Beide wollen, dass ihre Kinder, Anton (19) und Alina (17), irgendwo anders eine bessere Zukunft haben. Doch seit einiger Zeit fährt auch Anton zusammen mit seinem gleichalterigen Cousin Roman aufs Meer hinaus.

ein stimmungsvolles Porträt einer gefährdeten russischen Gemeinschaft
Modern Times
ein visuell beeindruckender, lyrischer Film
Variety
Crew
<p>Buch und Regie<br>SVETLANA RODINA <br>LAURENT STOOP</p> <p>Schnitt<br>ORSOLA VALENTI<br>KARINE SUDAN<br>SVETLANA RODINA</p> <p>Director of Photography<br>LAURENT STOOP</p> <p>2nd Unit Kamera / Drohnenpilot<br>MIKHAIL BUROV</p> <p>Musik<br>MARCEL VAID</p> <p>Sound Design<br>JEROME CUENDET</p> <p>Color Grading<br>CHRISTOPH WALTHER</p> <p>ProduzentInnen Schweiz<br>CORINNA DÄSTNER<br>SONJA KILBERTUS<br>URS SCHNELL</p> <p>World Sales: Taskovski Films</p> <p> </p> <p>Eine Produktion von DOKLAB GMBH in Koproduktion mit SRF Schweizer Radio und Fernsehen gefördert von Bundesamt für Kultur, Berner Filmförderung, Cinéforom, Suissimage, Zürcher Filmstiftung, Aargauer Kuratorium, Succès Passage Antenne,  Migros Kulturprozent, Fondation Suisa, Alexis Victor Thalberg Stiftung und unterstützt von Swissfilms, Focal und Pitching du Réel 2019.</p> <p> </p> <p> </p>
Cast
<p>IVAN</p> <p>ANNA</p> <p>ALINA</p> <p>ANTON</p> <p>GALINA</p> <p>VALERA</p> <p>TATIANA</p> <p>ROMAN</p> <p>TAMANGIZ</p> <p>UNCLE TOLYA</p> <p>VANYA</p> <p>ANATOLY</p>